Freiwillige Feuerwehr Elsbethen - Übungen

14.06.2017 - Hauptübung Verkehrsunfall

Am 14.06.2017 fand eine sehr spektakuläre Übung im Gewerbegebiet statt. Das Übungsszenario war ein schwerer Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Elsbethen mit zwei PKWs und einem Lkw.

Die Übung wurde unter Alarmstufe 2 durchgeführt, dies bedeutet das zu den Kräften der Hauptwache Elsbethen, der Löschzug aus dem Ortsteil Vorderfager mitalarmiert wird. Als erste Aufgaben sollten die Einsatzkräfte die Fahrzeuge sichern und den Brandschutz herstellen. Die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges wurde mit der Menschenrettung aus den Fahrzeugen beauftragt, die Reihenfolge der Rettungen wurde mit dem anwesenden Feuerwehrarzt besprochen und durchgeführt. Insgesamt sind 6 Personen aus den Fahrzeugen geborgen worden.

In einer gemeinsamen Nachbesprechung wurden die Übungserkenntnisse dieser gelungenen Übung besprochen und Alternativen zur Vorgangsweise diskutiert.

Beteiligte Fahrzeuge aus Elsbethen:
aus Elsbethen: MTF, KLF, RLF, TLF,
aus Vorderfager: MTF, LF,


03.05.2017 - Zugsübung "Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen "

Am 03.05.2017 fand eine Zugsübung statt, bei der ein Verkehrsunfall mit drei eingeklemmten Personen simuliert wurde.
Die Herausforderung bei dieser Übung war, dass der PKW über eine steile Böschung gestürzt war und dabei zwischen zwei Baumstämmen eingeklemmt wurde, zusätzlich versperrte ein Baumstamm die Beifahrertür. Als weitere Herausforderung bei dieser Übung galt es das Fahrzeug vorschriftsmäßig und ausreichend gegen ein weiteres Abrutschen zu sichern. Die Gruppe des RLF-A 2000 sicherte und stabilisierte mittels Seilwinde das Fahrzeug und begann anschließend die drei Verletzten zu bergen. Die Besatzung des TLF-A 3000 baute den 3-fachen Brandschutz auf und richtete einen Verletztensammelplatz ein.
Die Aufgabe der Pumpe Elsbethen war es eine Zubringerleitung zum Tanklöschfahrzeug zu legen und die Mannschaft des RLFs zu unterstützen. Die Verletzten wurden unter der Aufsicht der Feuerwehrärzte, mittels Spineboard und der Korbtrage geborgen.

In einer gemeinsamen Nachbesprechung wurden die Übungserkenntnisse dieser gelungenen Übung besprochen und Alternativen zur Vorgangsweise diskutiert.


05.04.2017 - Stationsbetrieb mit DLK Anif und ATF Seekirchen

Am 05.04.2017 haben rund 50 Männer und Frauen der Feuerwehr Elsbethen und des Löschzuges Vorderfager eine Übung in Elsbethen/Hinterwinkl abgehalten. Die Übungsannahme war ein Brand eines Einfamilienhauses. Die Übung wurde unterstützt von der Drehleiter aus Anif und dem Atemschutzsammelfahrzeug aus Seekirchen. Alle Teilnehmer mussten 3 Stationen absolvieren, Atemschutzeinsatz mit der Drehleiter, Innenangriff über das verrauchte Stiegenhaus mit Atemschutz und eine Schulung vom Atemschutzfahrzeug.

Die Feuerwehr Elsbethen bedankt sich beim LzKdt Hannes Höllbacher und seinem Helfer Christian Zillner für die Ausrichtung dieser Übung und besonders bei den Kameraden aus Anif und Seekirchen für ihr Kommen.


15.10.2016 - Weber Rescue Bergeschulung

Am 15. Okt. nahmen 3 Mann der FF Elsbethen an einer Schulung organisiert durch die Feuerwehr Ebenau teil, den sogenannten Weber Rescue- Day. Die Schulung bestand aus drei Stunden Theorieteil und ca. vier Stunden Praxisteil. Dabei wurden verschiedene Bergetechniken vorgeführt und parktisch trainiert.

Wir danken der FF Ebenau für die Organisation und dem Weber Rescue Ausbildungsteam für eine sehr informative Schulung.


30.06.2016 - Brandschutzschulung für die Elsbethner Bäuerinnen

Am Donnerstag den 30.06.2016 fand bei der Zeugstätte Vorderfager eine Brandschutzschulung für die Elsbethner Bäuerinnen statt.

Zugskommandant Johannes Höllbacher begrüßte die Bäuerinnen und unseren vortragenden Rupert Klappacher von der Fa. BKP Brandschutztechnik.

Die Schulung hatte zuerst einen theoretischen und anschließend eine praktischen Teil.


Eintrag 1 bis 5 von 15 »