Persönliche Schutzausrüstung

Bildergalerie
Um auf verschiedene Gefahren im Einsatz vorbereitet zu sein, bedarf es auch einer, auf den jeweiligen Einsatz abgestimmten, Schutzausrüstung. Hier die verschiedenen Variationen:

Grundausstattung der persönlichen Schutzausrüstung

- Einsatzhose
- Einsatzjacke
- Schutzhandschuhe
- Einsatzstiefel
- Feuerwehrhelm mit Sichtschutz und Genickschutz
- bei Einsätzen mit Menschenrettung zusätzlich Einweghandschuhe unter den Schutzhandschuhen


Schutzstufe I - Brandschutzbekleidung

- Grundausstattung
- Atemschutzgerät
Bei Brandeinsätzen, vor allem Innenangriffen und Einsätzen bei denen mit starker Rauchentwicklung gerechnet werden muss.

Schutzstufe II - Teilschutzbekleidung - Leichter Kontaminations- & Hitzeschutz

- Grundausstattung
- Säureschutzanzug
- Atemschutzgerät (außerhalb des Säureschutzanzugs)
- Säureschutzhandschuhe
- Säureschutzstiefel

Schutzstufe III - Vollschutzbekleidung schwerer Kontaminations- & Hitzeschutz

- Grundausstattung
- Säureschutzanzug
- Atemschutzgerät (innerhalb des Säureschutzanzugs)
- Säureschutzhandschuhe
- Säureschutzstiefel
Diese Schutzanzüge der Schutzstufe II bieten großen Schutz bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen und sind gegen eine Großzahl an Chemikalien beständig.

Schutzstufe IV - Spezialschutzbekleidung Kontaminationsschutz & Hitze- oder Kälteschutz

- Grundausstattung
- Säureschutzausrüstung
- Atemschutzgerät (innerhalb des Säureschutzanzugs)
- zusätzlicher Hitze bzw. Kälteschutz